Ferdinand der Infostand

Liebe Familien,

mit diesem Post möchten wir Ihnen FERDINAND DEN INFOSTAND vorstellen. Eventuell haben Sie ihn im Stadtteilcafé bereits entdeckt, dort sind wöchentlich spannende News zu finden. Die Flyer dürfen gerne mitgenommen werden.

Ihr Team des Kinder- und Familienzentrums Hartenecker Höhe

Lebendiger Adventskalender

Auch in diesem Jahr nehmen wir wieder am „lebendigen Adventskalender“ teil.

Der „lebendige Adventskalender“ gibt Ihnen die Möglichkeit, sich vom 1. – 23. Dezember um 18 Uhr vor verschiedenen Häusern oder Gärten zu treffen . Mit den Gastgebern wird dann eine kurze Andacht gefeiert, eine Geschichte gehört oder ein Lied gesungen.

Am Donnerstag, den 8. Dezember um 18 Uhr laden wir Sie alle herzlich zu uns ins Kinder- und Familienzentrum ein.

Gerne können Sie sich online über den „lebendigen Adventskalender“ informieren.

Genauere Informationen zum 8. Dezember erfahren Sie in Kürze.

Wir freuen uns auf Sie

Neues Funktionsstellenteam

Wir, Yvonne Körner, Luisa John, Anne Wetzel und Klara Schladebach sind das Funktionsstellenteam des Kinder- und Familienzentrums Hartenecker Höhe.

Mit unserer Sozialraumarbeit öffnen wir das Kinder- und Familienzentrum nach außen. Unser KiFaZ ist in ein soziales Umfeld eingebettet, das vielfältige Strukturen, Institutionen und Menschen umfasst, die uns in unserer täglichen Arbeit unterstützen können. Auch wir möchten den Sozialraum in unsere Arbeit miteinbeziehen und entwickeln deshalb stetig neue Projekte. So entsteht ein Wechselspiel zwischen unserem Sozialraum und unserem KiFaZ.

Schauen Sie gerne unter dem Reiter: „Wir, im Stadtteil“ nach und informieren Sie sich über unsere Angebote.

Wir freuen uns, Sie bald bei einem unserer Angebote begrüßen zu dürfen.

It’s free time o’clock

Die ersten drei Probetermine unseres Projekts „it’s free time o’clock“ sind zu Ende.

Wir haben uns sehr gefreut, dass unser Projekt so gut von Ihnen angenommen wurde und wir viel positive Rückmeldung bekommen haben. Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen eine kleine Auszeit aus dem sonst oft stressigen Alltag bieten konnten. Gemeinsam mit den Kindern haben wir schöne Abende mit leckerem Essen, viel Spaß und schönen Gesprächen verbracht.

Oft kamen Fragen zur Weiterführung des Projekts. Im August wird es keine Abendbetreuung geben. Wir möchten unser Projekt jedoch definitiv fortführen. Genauere Informationen können wir Ihnen diesbezüglich noch nicht geben. Nach unserer Sommerschließung werden Sie hier über unsere Website „kifaz.info“ mehr dazu erfahren.

Der März in der Löwengruppe

Am 20. März hat der Frühling angefangen und passend dazu wurde es draußen wärmer. Wir haben einige sonnige Tage im Garten verbringen können und viele Kinder haben von Spaziergängen erzählt. Wenn man durch den Park läuft, sieht man immer wieder ganz viel Müll auf dem Boden liegen und auch bei uns im Kita-Alltag gibt es immer wieder unterschiedlichen Müll. Egal ob Taschentücher, Bananenschalen oder Joghurtbecher, all das muss irgendwo hin, damit es nicht wie im Park auf dem Boden landet. Wir haben jetzt viele verschiedene Mülleimer mit unterschiedlichen Farben bei uns in der Löwengruppe. Dadurch sind einige Fragen aufgekommen. Warum wird Müll getrennt und was passiert mit den Verpackungen, die wir in den gelben Mülleimer werfen? Das Malbuch des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft „Blubsi und Pupsi – die Müllabfallhelden“ wird uns auf dem weiteren Weg der Mülltrennung begleiten. Dieses haben wir bei uns in der Löwengruppe, Sie können es sich aber auch kostenlos nach Hause schicken lassen. Mit lustigen und informativen Mal- und Spielideen sollen die Kinder für das Thema „Bioabfall“ sensibilisiert und zum Mitmachen bei der Abfalltrennung angeregt werden. In unseren Morgenkreisen haben wir gemeinsam besprochen, welche Abfälle in welchen Mülleimer gehören. Damit das alle Kinder auch langfristig wissen, haben wir Müllplakate gestaltet. Wir freuen uns, dieses wichtige Thema gemeinsam weiter mit den Kindern zu behandeln.

Herr Truckenmüller verabschiedet sich

Hiermit möchte ich Ihnen schweren Herzens mitteilen, dass ich das Kinder- und Familienzentrum zum 10.03. verlassen werde. Die Gründe hierfür sind, dass ich am 28.02.22 mein Masterstudium der Sozialen Arbeit an der EH in Ludwigsburg erfolgreich beendet habe, zeitnah mit meiner Promotion beginne und beruflich einen Schritt weiter gehen will.

Ihnen möchte ich daher ganz besonders für die vertrauliche, direkte und unkomplizierte Zusammenarbeit im Rahmen der Erziehungspartnerschaft danken, ich habe Sie alle sehr in mein Herz geschlossen. Danke auch für Ihre konstruktive Kritik, für Ihre tollen Ideen und für den ein oder anderen Spaß zwischen Tür und Angel. Besonders in guter Erinnerung werden mir Ihr Verständnis, Ihr Engagement und der Zusammenhalt in der Covid-19 Pandemie, bzw. die sozialräumlichen Projekte, die Sie maßgeblich mit belebt haben, bleiben. Ihre Kinder allem voran natürlich nicht zu vergessen. Ich wünsche Ihnen nur das Beste und behalte Sie alle, meine Kolleg*innen und das KiFaZ in guter Erinnerung!

Beenden möchte ich meine Nachricht mit den Worten Fröbels:

„Kinder sind wie Blumen. Man muss sich zu ihnen niederbeugen, wenn man sie erkennen will.“

Fröbel, 1826

Zum Abschied habe ich zudem noch ein kleines Gedicht geschrieben, welches ich Ihnen ebenfalls nicht vorenthalten möchte:

Zum Abschied wollt ich nochmal meinen Dank kundtun,

für die hervorragenden zweieinhalb Jahre.

Zum Abschied ist schließlich mein Wunsch nun,

dass ich Sie gut in Erinnerung bewahre. (Und glauben Sie mir, das werde ich!)

Ich erinner‘ mich noch an die Zeit,

in der Corona ausschließlich eine Biermarke war,

in der im Quartier was geschah

und in der wir auch noch nach vier für Sie da war’n.

Das alles soll schnell wieder möglich sein.

Dafür braucht es weiterhin Geduld und Sonnenschein.

Sie können stolz auf Ihre Kinder sein, wie ich es bin.

Jeder Moment beruht auf Gegenseitigkeit und war ein Zugewinn. 

Zu guter Letzt noch ein Appell!

Doch keine Angst, der sagt sich schnell:

Das aktuelle Geschehen hat uns gelehrt – 

es ist niemandem geholfen wenn man sich nur beschwert.

Es gilt weiterhin modern zu sein, nicht zu veralten. 

Brücken bauen, anstatt spalten und mit Zuversicht zusammenhalten,

denn unsre Kinder sind’s uns wert.

Danke für die tollen Erfahrungen!

Danke für Ihr Vertrauen!

Danke für die vielen schönen Momente!

Meine Zeit ist hiermit leider zu Ende. <3

 

 

 

Spendeninformation „Yvonne- die Pfandmülltonne“

Zunächst möchten wir uns ganz herzlich bei Allen bedanken, die zu unserer Spendenaktion „Yvonne-die Pfandmülltonne“ beigetragen haben. Wir konnten einiges an Geld sammeln und möchten Sie heute noch einmal über die exakt eingenommene Spendensumme unserer Pfandmülltonnen informieren.

Die Spendentonne für das Bienenprojekt hat insgesamt 74,75€ eingenommen.

Durch die  Spendentonne für das Tierheim konnten wir 62,50€ spenden.

Die Gelder sind nun beim jeweiligen Projekt angekommen und wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass wir bereits für zwei neue Spendenprojekte Pfandflaschen sammeln.

Sie haben deshalb wieder die Möglichkeit, von Montag bis Freitag 08:30Uhr-16:00Uhr, Ihre PET-Flaschen und Dosen in eine der beiden Pfandtonnen in unserem Nordbereich zu spenden. Folgende Spendenprojekte stehen zur Auswahl:

  • Kampino der Klinikclown- Ein Lächeln für kranke Kinder
  • Wiederaufbau der Kita Volberg aufgrund der Flutkatastrophe

Danke für Ihre Mithilfe und alles Gute!

Wöchentliche Mitmachaktion

1 . Oktober
Nächste Mitmachaktion

Jeden Donnerstag von 14:50 Uhr bis 15:50 Uhr  findet ab sofort für alle interessierten Kinder und Jugendliche ein offenes Angebot außerhalb des Kinder- und Familienzentrums Hartenecker Höhe statt. Vielleicht ein Fußball-Match, ein Tischtennisturnier oder ein Basteltag?  Lasst euch einfach überraschen. Alle Materialien, die wir dafür brauchen bringen wir mit.

Wir möchten unsere Angebote auf unterschiedlichen Spielplätzen, Sportplätzen oder an anderen Orten anbieten, bei denen sich viele Kinder und Jugendliche aufhalten. Haltet am besten immer die Augen offen, ihr werdet uns sicher entdecken. (An unseren Schließtagen findet unsere „Mitmachaktion“ nicht statt.)

Bei Fragen könnt ihr jederzeit auf Frau Wetzel, Frau Schladebach oder Herr Truckenmüller zukommen. Wir freuen uns auf Euch!

  •  
 

Vorschulabschluss in der roten Gruppe

Am Montag, den 12. Juli haben wir in der roten Gruppe unseren Vorschulabschluss gefeiert. Die Woche zuvor startete unsere Vorschulwoche. Hier hatten die Kinder die Möglichkeit, ihren Schulranzen mitzubringen und zu präsentieren. Außerdem haben wir alle gemeinsam den Abschlusstag geplant. Am Tag der Abschlussfeier waren alle Vorschulkinder natürlich sehr aufgeregt. Wir haben gemeinsam Pizza gebacken und ausgiebig mit dem Spielmobil des Stadtjugendrings Ludwigsburg gespielt. Zum Abschluss wurde jedes Vorschulkind mit großem Applaus persönlich „rausgeworfen“.

Wir wünschen allen Vorschulkindern und Familien alles Gute in ihrem neuen Lebensabschnitt.

Förderverein KiFaZ Hartenecker Höhe e.V.
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner